Samstag, 8. Februar 2014

159. Tag: Gestern habe ich wohl Mist gebaut - und heute waren wir am großen Fluss

Hallöchen liebe Freunde,
ich glaube, gestern habe ich ganz schön Mist gebaut. Zumindest hat mein Frauchen Sylvie so drauf reagiert, dass ich mich ganz komisch fühlte *snif*.
Sylvie hat im Wohnzimmer mit dem großen Brumm-Schiebegerät den Boden gesaugt. Weil abends Gäste kamen, war schon ein Schälchen mit Leckereien auf dem Wohnzimmertisch gerichtet. Und es roch soooo gut... da habe... ich habe... ich habe was geklaut.. genau in dem Moment, als sie mir kurz den Rücken zudrehte... ich wollte es dann ganz schnell und heimlich auf meinem Teppich essen, aber da war sie schon da und hat es mir wieder weggenommen.
Und ich glaube, es war wirklich besser so. Ich bin zwar soooo neugierig wie dieses braune Zeugs wohl schmecken würde, aber nach Frauchens Reaktion ist es wohl besser, es nie zu erfahren.
Für den Rest des abends war ich dann auch ganz artig und habe nichts geklaut oder so!


Heute morgen sind wir dann wieder mit dem Auto gefahren. An einen Ort wo ich noch nie war! Es war ein riesiger Fluss. "Rhein" haben meine Frauchen wohl öfter gesagt. Es war toll dort!
Ein langer, breiter Weg, viel Wasser und tolle Gerüche! Auch ein paar andere Hunde haben wir gesehen, aber das war mir egal, denn ich habe ja meine Frauchen und die tolle Umgebung.
Zuerst hatten Frauchen wohl noch Angst, dass ich in den Fluss springen würde, aber dann haben sie meine rote Leine losgelassen und ich konnte überall rumrennen.
Das Wetter war echt schön
Am Anfang lief ich noch an der Leine, damit ich mich an den großen Fluß gewöhnen konnte.... 

Aber schon bald durfte ich ohne Leine laufen bzw ließen meine Frauchen die Leine los und ich zog sie einfach hinter mir her.

Ein paar "Sitz-Übungen" haben wir auch gemacht. Und ich glaube, ich hab es ganz gut gemacht. Jedenfalls bekam ich oft Leckerlies und Lob!  
 

Und dann entdeckte ich wieder eine Pfütze! Habe ich schon erwähnt, dass ich Pfützen liebe? Ich hole Blätter aus dem Wasser oder drehe Steine um. Da war mir dieser große Fluss auf einmal ganz egal. Ob der nun neben mir war oder nicht - die Pfütze war viel besser!

Es war ein wunderschöner Spaziergang!
Ich konnte so viel rennen und schnuffeln:
 
 Hoffentlich gehen wir ab jetzt öfter dorthin... Wobei.. hm... der See an dem wir letztens waren, war auch toll. Und in den Pfälzer Wald würde ich auch gerne mal wieder gehen... und... ach ja... es gibt so viele schöne Orte hier...
Aber der schönste Ort von allen ist immer noch:
bei meinen Frauchen - auf dem Arm!
 

Kommentare:

  1. Hallo Easy,
    es liegen aber auch manchmal interessante Sachen auf dem Menschentisch. Das ist einfach zu verlockend. Wir haben uns da auch schon mal bedient. Hier standen Nüsse in einem Schälchen. Allerdings waren die ein bisschen scharf und wir hatten viel Durst. Naja, ist ja wohl nicht alles für uns Hundchen´s gut.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
  2. Huhu mensch du bist ja eine kleine Flitzemaus ... von links nach rechts ... zur Pfütze und zurück...

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen