Freitag, 20. März 2015

1 Jahr 201 Tage: Ich war zum 3. Mal beim Friseur, durfte am See spielen und es war Abend am Vormittag! Gestern war ein aufregender Tag!

Hallo Freunde...ja ja. Frauchen hatte ja recht.... ich war mal wieder sehr "wuschlig" und "zottelig"....
Und bei den letzten Spaziergängen haben sich die Kletten schon wieder in meine Beinhaare verfangen! Das war vielleicht eine Arbeit für Frauchen, bis sie die wieder raus hatten. Und mir hat es auch nicht so viel Spaß gemacht, als sie an mir rum gezogen und gezerrt haben.

Jedenfalls sagten Frauchen, dass es nun Zeit wäre, mal wieder mein Fell schneiden zu lassen.
Ich habe mich, heimlich als Frauchen weg waren, mal im Spiegel angeschaut.... Ganz Unrecht hatten sie ja nicht...
 
 
 
Jedenfalls ging es nun ab zum Friseur.
Es war wieder eine andere Frau, als die letzten zwei Male...
Ich erinnere mich noch genau:
1. Friseur Beusch --> 1 Jahr 13 Tage
2. Friseur Besuch --> 1 Jahr 93 Tage

Dieses mal waren wir hier, in Rheinstetten. Im Hundesalon "Felltracht".
 Schaut mal, hier gibt es sogar eine Homepage dazu: http://felltracht.de/

Es war alles so aufregend und neu dort. Und ich war total neugierig.
Ich glaube, ich habe mich nicht ganz so lieb benommen, wie es sich Frauchen gewünscht hätten... jedenfalls war ich eben total unruhig und wollte gar nicht ruhig sitzen bleiben. Ich weiß auch nicht warum ich mich nicht so benommen habe. Wisst Ihr, eigentlich kann ich es ja besser, aber ich hatte einfach keine Lust!
Als sie an meinen Popo ging, habe ich mal wieder einen Vorderbeinenhandstand gemacht. So wie beim Tierarzt immer. Überhaupt habe ständig nach den Autos geschaut, die am Fenster vorbei gefahren sind, dann habe ich wieder nach den Leckerlies geschielt, welche oben im Regal standen.. es gab einfach ständig etwas Neues zu entdecken....
Dennoch muss ich sagen, hat sich Dani (ja, die wo da mit Schere und Brumm-Kitzelding an mir rum gemacht hat, heißt so wie mein eines Frauchen) echt Mühe gegeben und war total geduldig mit mir. Denn obwohl ich so hin und her gelaufen bin, wurde ich nicht dauernd festgebunden oder so.
Sie hat sogar das Brumm-Kitzelding gewechselt, als sie merkte, dass ich das große, laute Ding nicht so mag. Das andere war leiser und hat mir besser gefallen.
Und als es an meine Ohren ging, war Dani auch ganz vorsichtig und hat ein paar verfilzte Haare rausgekämmt. Dann musste sie mit dem Brumm-Kitzelding an meine Ohren. Damit dies nicht so laut ist, hat sie mir das Ohr sogar zugehalten! Das war echt lieb von ihr.
Frauchen fragte dann noch nach, wie es mit der Daumenkralle ist, ob die geschnitten werden muss.
Und da diese Dani 10 Jahre lang Tierarzthelferin war, konnte sie hier echt gut Auskunft geben! 
Sie gab mir sogar Leckerlies zu essen. Ich mag sie!
Frauchen hat es wohl auch ohne Leckerlie gut gefallen. Zumindest haben sie viel mit Dani gelacht und erzählt.
Der Raum von diesem mal war so groß und schön. Und es gab einen Wassernapf für mich. Der war sooo groß und randvoll. Den habe ich auch fast ganz leergetrunken. Wow. 
Im Vergleich zu meinen anderen "Schnippelbesuchen" muss ich sagen, dass es mir hier am aller besten gefallen hat. Dann der letzter Besuch von vor 1 Jahr und 93 Tagen und zu meinem 1. Friseurbesuch will ich nieeeee wieder! 

Und nach 1,5 Stunden war ich dann auch fertig.
Das Foto von Frauchen und mir hat Dani gleich nach dem Haar schneiden gemacht. Man sieht uns alle drei lachen.
So sah ich dann übrigens aus, als meine Haare ab waren:
Da ich noch so viel Power hatte, gingen Frauchen mit mir gleich noch an den See. Dort war ich schon ein paar mal. Es war der Fermasee. Und obwohl ich ja frisch geschnitten war, und hübsch aussah, durfte ich am Wasser buddeln und spielen. "Das hast Du Dir jetzt verdient, Easy" meinten Frauchen. Tja, und wenn die das sagen, dann mache ich das auch.
 
Vor lauter Friseur erzählen, habe ich ganz vergessen zu erwähnen, dass heute noch etwas Besonders passiert ist!

Frauchen waren bei  der Arbeit und ich döste so vor mich hin. Als es plötzlich dunkler wurde im Zimmer. Ich dachte zuerst, ob ich evtl. zu lange geschlafen habe und fragte mich wo Frauchen bleiben..... doch es wurde nicht ganz dunkel. Komisch...
Als Frauchen, in ihrer Pause kurz zu mir kam, fragte sie mich: "Und wie ist die Sonnenfinsternis für Dich Easy?" und ich dachte nur "Sonnenfinsternis? Was ist denn das?"
Diese Sonnenfinsternis muss gerade genau jetzt da gewesen sein, als Frauchen Pause hatte und zu mir kam. Jedenfalls machte Frauchen die Balkontür auf und ich durfte raus. Es war schon etwas komisch...

Das Licht und die Schatten sahen so anders aus. Eher wie am Abend...
 
 Frauchen ging dann mit mir eine Pipirunde machen. Hm, ganz ehrlich, so viel unterschied habe ich nicht gemerkt. Bloß überall standen Leute mit so komischen Brillen auf. Ich dachte noch, ob das nun neue Mode bei den Zweibeiner sei? Ach, im Grunde war es mir egal. Ich habe wie üblich lieber geschnuffelt und geschaut, wer alles schon hier war:
 
  Frauchen hat noch einen kleinen Videoclip von mir, während dieser Sonnenfinsternis gedreht. Frauchen meinte, sowas erleben wir nicht wieder, und das sollte schon festgehalten werden!

Hm, ich weiß nicht genau warum, aber plötzlich kam ich auf die Idee auch mal Sonnenfinsternis zu spielen. Also stellte ich mich einfach in den Schatten von Frauchen.  Aber ich glaube, irgendwie habe ich da was falsch gemacht. Der Effekt war jedenfalls nicht der gleiche...
Papa zeigte mir dann später Fotos wie es wohl richtig geht:
Der Tag war jedenfalls super abenteuerlich, aufregend, ermüdend, spannend, schön... ich war fix und fertig abends und bin gleich in Frauchens Bett zum Schlafen!

Liebe Grüße Eure Easy

Kommentare:

  1. Das war aber ein aufregender Tag!!! Und du siehst wirklich sehr schick mit dem neuen Haarschnitt aus. Da kann der Frühling ja jetzt kommen.
    Wir haben dich übrigens für den Liebster Award nominiert, vieleicht hast du ja Lust daran teilzunehmen. Wir würden uns freuen.
    Liebe Grüße
    Nora, Rico und Sam

    AntwortenLöschen
  2. Ohh so lange beim Frisör... wie lange würde ich dann wohl brauchen? Nee nicht mit mir!!!

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen